Die Wohnraumuntersuchung

Gesunder Schlaf
Für die Gesunderhaltung  unseres Körpers ist der ungestörte Nachtschlaf von nicht zu unterschätzender Bedeutung, da viele Körperfunktionen während dieser Ruhephase auf Regeneration und Erholung umgestellt werden.
Verschiedene Faktoren stören nun diese Erholung nachhaltig. Dazu zählen geologische Besonderheiten wie unterirdische Wasseradern und Erdverwerfungen. Auch Strahlungsfelder von Mobilfunk, schnurlosen Telefonen oder elektrischen Geräten und Kabeln in Bettnähe wirken in der Nacht belastend auf den Organismus ein.
Eine geo-baubiologische Untersuchung kann hier Abhilfe schaffen. Sie stützt sich auf eine sehr alte Erfahrungswissenschaft einerseits und modernste Messtechnik anderseits. 

Wünschelrute & Messtechnik
Die geologischen Störzonen werden, wie schon seit Jahrhunderten, mittels einer sogenannten Wünschelrute festgestellt. 
Zur Bestimmung elektrischer und magnetischer Felder kommt modernste Messtechnik in Form von empfindlichen Messgeräten zum Einsatz.
Nach der Lokalisation der verschiedenen Störfelder schaffe ich gemeinsam mit Ihnen eine gesunde und praktikable Lösungsmöglichkeit. Oft kann dies ohne großen praktischen und/oder finanziellen Aufwand geschehen. 
Manchmal lässt sich jedoch keine befriedigende Lösung, wie etwa das Umstellen des Bettes oder eine Veränderung der elektrischen Anlage, herbeiführen. In diesem Fall gibt es verschiedene Abschirmmöglichkeiten, so dass ich in der Regel einen störungsfreien Schlaf- oder Arbeitsplatz zurück lasse. 

Untersuchungsbericht
Zu jeder Untersuchung wird von mir ein Bericht erstellt, den ich Ihnen aushändige. Dadurch ist für Sie die vorgefundene Situation jederzeit transparent und auch nach Jahren noch nachvollziehbar. Auch kann dieser Bericht von Ihrem Therapeuten genutzt werden, um eine eventuelle Therapie entsprechend anzugleichen oder durchzuführen.

Folgende Punkte werden bei einer Wohnraumbegehung von mir überprüft und dokumentiert:

  • Geopathie (Wasseradern, Erdmagnetfeldverzerrungen, Verwerfungen/ Brüche u.a.)
  • Elektrosmog (elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder)
  • Radioaktivität
  • sonstige Störfaktoren

Eine genaue Erläuterung der genannten Begriffe und der untersuchten Punkte finden Sie hier.